LÖSEN VON UNFALLSCHOCK

Mein Name ist Thorsten Kominek. Es ist meine Passion, Menschen mit Chronifizierungen nach einem Unfall von ihrem Schock und ihrem Trauma zu befreien, damit der Körper und die Psyche endlich auf bestmöglichem Wege heilen können und möglichst viel Lebensqualität wiederhergestellt wird.

 

Ich arbeite eng mit Rehaberatern, Disabilitymanagern, CASE-Managern und Rehabilitationsdiensten zusammen. Von dieser intensiven Zusammenarbeit profitieren die Patienten.



DIE FAKTEN IN KÜRZE

Patientenzielgruppe

Unfall-Patienten in ganz Deutschland ab einem Alter von 16 Jahren mit normalem Auffassungsvermögen (ohne oder mit minimalem Schädel-Hirn-Trauma). Die erste Sitzung findet immer von Angesicht zu Angesicht statt. Die weiteren Sitzungen erfolgen wahlweise und fallabhängig in meiner Praxis oder über Telefon/Skype - erfahrungsgemäß gleich effektiv.

 

Behandlungskonzept

Einzigartiges selbst entwickeltes Behandlungskonzept in fünf Phasen: 1. Lösen des Unfallschocks. 2. Erreichen von möglichst viel Frieden mit dem Unfall. 3. Lösen von weiteren Heilungsblockaden. 4. Spezielle Schmerztherapie. 5. Hilfe bei Integration in Job/Familie.

 

Behandlungsmethode

Zum Lösen von Schock und anderen belastenden emotionalen Zuständen Verwendung von speziellen Varianten der Klopfakupressur (evidenzbasiert). Benutzung von eingängigen Metaphern zum Verständnis der Symptome und zum Schaffen von Frieden.

 

Arbeitsweise

Sehr sanft und gleichzeitig sehr effektiv, mit viel Einfühlungsvermögen und, wenn möglich, mit einer Prise Humor. Entspannte, gemütliche Atmosphäre. Ich biete allen meinen Patienten in der ersten Sitzung das „Du“ an. Jeder Patient geht am Ende einer Sitzung ohne aktivierte Belastung durch die Tür.

 

Abrechungsmodalitäten

Ich rechne pro angefangene Viertelstunde ab, die 35 € kostet. Eine Sitzung dauert in der Regel zwei Stunden. Ich starte mit vier probatorischen Sitzungen und setze üblicherweise mit einem Sitzungsblock von zehn Sitzungen fort. Die Sitzungen finden anfänglich wöchentlich und gegen Ende in größeren Abständen statt. Gegenwärtig arbeite ich ausschließlich mit Einzelsitzungen.


BESONDERE ZUSAMMENARBEIT

Während der Therapie stehe ich mit den Rehaberatern/CASE-Managern in regelmäßigem Kontakt, was bei den Versicherungen sehr positiv aufgenommen wird. Ich schreibe keine Berichte. In einem Telefongespräch kann jederzeit der Stand der Behandlung abgefragt werden. Die Besprechung eines Falls hat schon häufig Ideen für neue Therapieimpulse gebracht, die ich gerne aufgreife. Ich schätze die Sichtweise der Rehaberater/CASE-Manager, die den Patienten und den Fall noch einmal von einer ganz anderen Seite kennen.


Die WIN-WIN-WIN-WIN-Situation

Die Haftpflicht- oder Unfallversicherung, der Rehaberater/CASE-Manager, der Patient und ich als Therapeut, alle Beteiligten haben dasselbe Interesse: Die Heilung und Rehabilitation des Patienten und die langfristige Steigerung seiner Lebensqualität. Wird dies erreicht, werden enorme regelmäßige, lebenslange Zahlungen eingespart. Und der Patient ist glücklich wegen seiner zurückgewonnenen Lebensqualität.


Ich freue mich über eine Kontaktaufnahme Ihrerseits!

Sprechen Sie mich gerne an, wenn Sie sich eine Zusammenarbeit vorstellen können.